Alltagserlebnisse: Ratschläge

Austausch auf einer bekannten Kleinanzeigen-Plattform am 14.12.2018.

★ ★ ★ ★ ★

Hallo zusammen! Ich heiße Natascha, bin 33 Jahre und seit meinem 10. Lebensmonat an juveniler rheumatoider Arthritis erkrankt - Kinderheuma.

Vor kurzem bin ich nach Biberach gezogen. Statistisch gesehen haben jeder 10. Erwachsene und jedes 1000. Kind in Deutschland eine rheumatische Erkrankung. Also finde ich euch Gleichgesinnte und “Leidensgenossen”, die aber nicht nur jammern wollen, auch in hier?

Wenn ihr Interesse an einem persönlichen Austausch habt mit Treffen von Angesicht und Angesicht, schreibt mir!

Herzlich
Natascha

★ ★ ★ ★ ★

Hallo Natascha,

ich heiße --- und bin --- Jahre alt. Ich habe zwar kein Rheuma, aber ich wollte dir vielleicht ein Paar Tipps geben, wie du dir eventuell selber helfen kannst und zwar: schaust auf Youtube Robert Franz an, das ist so einer mit lila Kleidung und Locken. Er sagt was du tun mußt bei deiner Krankheit und auch ncoh zig andere Krankheiten. Als aller erstes mußt du deinen D3 Spiegel hochpushen mit 40000 I.E täglich, dazu Vitamin K2, dann OPC Kapseln 2 bis 4 Täglich, das ist Traubenkernextrakt, hilft für die Durchblutung, dann Carnithin eventuell und noch andere Sachen. Schaust dir die Videos mal an und befolgst mal seinen Rat, es wird dir bestimmt helfen. Ich wünsche dir alles Gute. Und frohe Weihnachten noch.

Liebe Grüße
---
Tel.: ---

★ ★ ★ ★ ★

Liebe ---.

Herzlichen Dank für deine Rückmeldung.

Es ist sehr lieb, dass du dir Gedanken um mich machst und deine Tipps teilst. Das war ganz sicher gut gemeint, und deine freundlichen Absichten schätze ich sehr.

Wie du richtig sagst gibt es viel, was man ergänzend tun kann. Mit Vitamin D supplementiere ich bereits. Den Kontakt zu anderen Menschen mit Rheuma suche ich mitunter auch aus dem Grund, weil ich mein ganzes Leben Erfahrungen mit Rheuma habe und sie weitergeben möchte - nicht, weil ich selbst Hilfe suche. Auch möchte ich mehr Verständnis unter meine Mitmenschen bringen, was Rheuma wirklich bedeutet.

Die rheumatoide Arthritis ist eine Autoimmunkrankheit und bis heute nicht heilbar. Mein Immunsystem greift meine Gelenke an, es entstehen Entzündungen und wenn diese nicht behandelt werden ist eine Gelenkzerstörung mit Bewegungsverlust die Folge. Ich bin gut schulmedizinisch medikamentös eingestellt, ernähre mich vegan, bewege mich ausreichend und achte insgesamt auf einen gesunden Lebensstil, der meine Kräfte schont.

Mir werden immer wieder Ratschläge gegeben, was ich “tun muss”, damit mein Rheuma “weggeht”. Ich habe nicht um diese Ratschläge gebeten, die Menschen haben aber dennoch das Gefühl, etwas sagen oder tun zu müssen, damit ich mich besser fühle. Das ist nicht nötig, denn ich bin völlig im Einklang mit mir und meiner Krankheit. Sie ist mir ein großartiger Lehrmeister, wie du auf meinem Blog www.rheumatopia.de nachlesen kannst.

Rheuma geht nicht mit Tropfen oder Kapseln weg. So einfach ist es nicht. Darum schreibe ich dir diese ausführliche Nachricht, denn solche Ratschläge können für uns chronisch Kranke wirklich verletzend sein, weil wir uns damit nicht ernst genommen fühlen, mit dieser sehr ernsten, schmerzhaften und oft unsichtbaren Krankheit, die uns tagtäglich begleitet.

Ich wünsche mir, dass ich dadurch auch bei dir etwas mehr Bewusstsein schaffen konnte.

Alles Liebe
Natascha