Lebenssinn

“Es hat schon alles seinen Sinn.” Wie oft wurde dieser Satz lieblos dahergesagt, zu vorschnell, ohne das, was wir da sagen, wirklich zu fühlen? Er ist zu einer Floskel geworden, um eine Unsicherheit oder Ratlosigkeit zu überdecken, ein unangenehmes Gespräch zu beenden oder immer dann, wenn wir nicht weiter über etwas nachdenken wollen, weil es weh tut.

Wenn wir begreifen, dass jedes Erlebnis, ganz egal wie hart und schmerzhaft und schwer es für uns am Anfang ist, zu einem späteren Zeitpunkt ein Geschenk für jemand anderen wird...

Im Leben geht es nicht um mich oder dich – nicht darum, dass wir der Nabel der Welt sind, dass sich alles und jeder um unser Ego dreht, nicht darum, dass nur Gutes passiert und alles zu funktionieren hat, damit wir gefälligst glücklich werden. Im Leben geht es darum, dass wir uns erinnern, dass alles in uns ist und wir zu jeder Zeit wählen können, aktiv statt reaktiv zu sein. Aktiv mit unseren Gefühlen, aktiv mit unseren Entscheidungen, aktiv mit anderen.

Wenn du dein Herz öffnest und wieder anfängst die Wunder zu sehen, die in deinem Leben passieren...

Wir alle sind mit unseren fünf Sinnen an die äußere Welt gebunden, und dennoch sehen keine zwei Menschen wirklich das Gleiche. Alles, absolut alles, ist für jeden Menschen anders. Wenn zwei Menschen dasselbe sehen oder lesen hat jeder im Kopf eine andere Interpretation der scheinbar so objektiven Wirklichkeit – durch seine ganz eigene Erfahrung und Geschichte, seine Assoziation und den eigenen Fokus auf das, was ihm wichtig ist. In jedem Menschen lebt eine eigene kleine Welt, und das ist ein Wunder! Was wir im außen sehen ist der Spiegel dieser unserer eigenen inneren Welt, und wenn wir in diesen Spiegel blicken können wir unser tiefstes und ehrlichstes Selbst sehen.

Wenn du gesehen und erlebt hast, wie an einem bestimmen Punkt in deinem Leben alles glasklar erkennbar verbunden ist, wie Puzzleteil um Puzzleteil ein wunderschönes Gesamtkunstwerk entsteht...

Nehmen und Geben – sisu und seva. Nimm nichts im Leben persönlich, aber beziehe alles auf dich, und erkenne dich darin selbst. Unsere Erfahrungen, und unsere Beziehungen in den Erfahrungen, sind unser Reichtum. Wir leben das Leben nie nur für uns allein. All die Erfahrungen, die wir machen, machen wir nicht nur für uns allein. Wir berühren damit immer andere Menschen. Jeder Mensch geht einen Weg, auf dem noch nie ein anderer Mensch gegangen ist. Jeder Mensch tut etwas, aus dem ein anderer Mensch Hoffnung schöpfen kann.

Wie können wir ob dieses Gedankens nicht vor Liebe zum Leben in Freudentränen zerfließen?

  ♥ Ich glaube daran, dass alles Sinn macht.  

Ich habe diese Woche zwei wunderbare E-Mails bekommen von Menschen, die mir sagen, dass sie aus rheumatopia Hoffnung und Mut schöpfen, und die sich dafür bedanken, dass sie meinen Blog lesen durften. Danke, M&J. Es hat mich so tief berührt, dass Dankbarkeit als Beschreibung gar nicht ausreicht. Mir vorzustellen, dass es Menschen da draußen gibt, die rheumatopia lesen und darin Kraft zu finden, ist allein schon beflügelnd. Wenn sich diese Menschen die Zeit nehmen, mir ihre (wertvolle Lebens-)Zeit schenken (!), sich hinsetzen und mir schreiben – dafür gibt es keine Worte. Es ist, als reiße der Himmel auf, die Sonne scheint auf mich herab und zeigt mir: Dafür bin ich hier.

Søren Aabye Kierkegaard, der Held meiner Oberstufenzeit, hätte es nicht besser ausdrücken können: Verstehen kann man das Leben rückwärts; leben muß man es aber vorwärts.

Ich verstehe und erkenne, dass ich diesen Weg nur vorausgegangen bin, um anderen beizustehen und meine Erfahrungen teilen zu können – dieses unbeschreibliche Gefühl, den Sinn des Lebens zu berühren, das tiefe Begreifen wie alles funktioniert und zusammenspielt, zu wissen, genau jetzt und genau hier am genau richtigen Ort zu sein... dieses Gefühl, auf Tuchfühlung mit der Magie des Lebens: das ist der Schatz, den wir nie wieder loslassen dürfen, wenn ihn einmal in den Händen gehalten haben! Einmal gefühlt vertraust du dem Leben vollkommen, und du bewahrst etwas, das dir immer als Kompass dient. Egal, wie stark der Gegenwind wird. Ich gehe vor, und ich gehe weiter.

Im Leben geht es darum, was wir einander weitergeben können, damit wir gemeinsam wachsen und die Welt liebevoller machen. Niemand sieht die Welt so wie du! Jeder Mensch hat etwas, das nur er weitergeben kann und niemand sonst.

 ♥ Was hast du? 
 ♥ Wofür bist du hier?