Vision

Wir sind groß-artige und wunder-volle dreiteilige Wesen aus Körper, Geist und Seele.

Gefühle entstehen in unserem Körper und sind die Sprache unseres Herzens, unserer Seele, Gedanken entstehen in unserem Geist. Was wir denken und fühlen erschafft unsere Welt – Gedanken werden Worte, Worte werden Taten, was wir täglich tun wird zu unserer Realität.

Der Geist ist unser Werkzeug, damit wir lernen und wachsen, doch er kann vernebelt sein durch destruktive Gedanken und Glaubenssätze, die wir im Laufe unseres Lebens verinnerlichen. Alles ist im Einklang: was wir denken fühlen wir, wie wir fühlen so denken wir, und so nimmt alles aufeinander Einfluss.

Harmonie und Gesundheit auf allen Ebenen beginnt dort, wo wir uns dieses Zusammenspiels bewusstwerden. Krankheit entsteht, wo wir nicht im Einklang mit unserem höchsten Selbst – dem, was wir wirklich sein wollen – sind; wenn uns etwas hemmt, wenn wir es übertrieben haben, wenn wir zu hart zu uns selbst waren. Ich habe so viele Jahre gegen mich gekämpft, auto-immun gegen mich reagiert. Es ist mir nicht passiert, ich habe diese Erfahrung zu mir gezogen. Die Rheuma-Symptome sind Botschaften auf dem Weg meiner Seele, um mir meine inneren Kämpfe zu zeigen, um mir die Möglichkeit zu geben aufzuräumen, um mich zu befreien – damit ich über mich hinauswachsen kann. Damit ich die Kraft habe zu geben und zu lieben.

Ich definiere mich nicht mehr über irgendetwas im Außen: ich bin nicht mein Rheuma und ich verstecke mich nicht mehr hinter einer Krankheit. Ich bin bereit für das Leben und ich muss nicht mehr geschont werden. Ich bin komplett. Ich habe alles in mir.

Meine Gedanken erschaffen meine Realität: was ich mir sage, was “ICH BIN”, entscheidet alles. Ich entscheide, dass ich vollkommen gesund bin – von innen nach außen. Dieses neue Mindset resoniert in meinem Körper und setzt Schwingungen frei, lässt Gefühle entstehen, die mich jeden Tag spüren lassen, wie gesund ich sein kann, und dass ich es schon längst bin, wenn ich meinem Herzen folge.

Ich glaube an das Gesetz der Anziehung: Gleiches zieht Gleiches an. Wenn in mir das Gefühl von Gesundheit immer stärker wird, immer wahrer, mit immer mehr Selbstvertrauen und Selbstliebe und einem wachsenden Urvertrauen darin, dass alles für uns ist, alles was geschieht, dann breitet sich Gesundheit aus: In Körper, Geist und Seele, denn alles schwingt zusammen.

Wenn ich heile werde ich das Rheuma nicht mehr brauchen, keine Symptome mehr aus mir entwickeln, Hilfsmittel und Medikamente werden überflüssig. Ich zitiere mich selbst: ich strebe nach größtmöglicher Gesundheit – auf allen Ebenen. Symptome, die kommen, bringen mich weiter. Es ist ein Weg, eine wunderbare Reise, und ich bin geduldig und gerecht zu mir. Ich liebe das Leben. Ich liebe mein Leben. Ich liebe es zu leben.

Ich bin SO WEIT gekommen – mein Weg ist ein Wunder!

Ich bin eine gesunde Seele,
die in einem Körper wohnt, der Symptome zeigt, die wir Rheuma nennen,
und mit einem Geist lebt, der gerade lernt, die Botschaften dahinter zu verstehen,
um sich selbst heilen zu können.

Meine Vision ist es, den Menschen einen anderen Blickwinkel auf das Rheuma zu öffnen.

Ich gehe dafür los, für dich da zu sein. Zu geben, was ich lernen durfte. Mein seva in deinen Dienst zu stellen und mein sisu mit dir zu teilen.

Meine Bitte an dich ist: Rede dir deine Krankheit schön! Frage dich selbst, ganz ehrlich: Wie würde es mir körperlich, seelisch, gedanklich gehen, wenn ich gesund wäre? Lebe diese neue Realität, so gut du kannst. Du kannst, du bist stärker als du glaubst – das ist kein “Fake it till you make it”, das ist alles schon in dir. Hab' keine Angst vor deiner eigenen Courage.

Rede sie dir so lange schön, bis dein neues Selbstbild aus deinen Gedanken über deine Gefühle in dein Herz und schließlich in deinen Körper übergeht und du dich von innen heraus veränderst. Bis du erkennst, dass alles im Leben ein Geschenk ist und alles für dich ist. Bis du verstehst, warum du die Symptome entwickelt hast, wie du sie nutzen kannst um daran zu wachsen. Bis du fühlst, dass du mehr bist als das und dass nichts dein wahres Ich einschränkt, dass nichts dich zurückhält. Akzeptiere die Symptome, nimm ihre Botschaften an und nutze sie für dich, doch verinnerliche sie nicht als das, was du bist. Tappe nicht in die verlockende Falle, dich mit einer Krankheit oder einer Opferrolle zu identifizieren und daraus dein “Ich bin/ich habe” zu machen. Tu all das aus dir heraus; nicht, weil diese Worte hier stehen, nicht, weil ich diesen Weg gehe und du jemanden suchst, der dir sagt was du tun sollst – sondern weil du weißt, weil du spürst, dass da eine größere Wahrheit ist, die sich richtig für dich anfühlt. Weil du weißt, dass du hier richtig bist.

Du bist absolut richtig. Du bist ein Juwel für diese Welt.